Aktuelles




* 2019: Landkreis Augsburg beschafft flexibles Einsatzfahrzeug
    Gerätewagen Logistik 1 wird in Langenneufnach untergebracht.

    Dem Brand- und Katastrophenschutz im Landkreis Augsburg steht ein neues Fahrzeug zur Verfügung. Bei der neuesten Erweiterung des
    Fuhrparks handelt es sich um ein Universalfahrzeug mit Staffelbesatzung für den Transport von Ausrüstungsmaterial. Der
    Gerätewagen Logistik 1 basiert auf einem IVECO-Fahrgestell mit Kofferaufbau sowie hydraulischer Ladebordwand. Er lässt sich flexibel
    für verschiedene Zwecke nutzen und entsprechend beladen. Mit seiner maximalen Gesamtmasse von 7,2 Tonnen darf er auch von
    Feuerwehrleuten mit dem Feuerwehrführerschein (bis 7,5 Tonnen) gefahren werden. In einem speziellen Rollcontainersystem kann die
    Ausrüstung für Wald- und Vegetationsbrandbekämpfung mit Löschwasserbehälter, Gerätschaften zur Wasserentnahme oder eine
    Einsatzstellenbeleuchtung sicher verstaut und transportiert werden. Durch den flexiblen Anbau einer Offroad-Bereifung können die
    Rollcontainer auch im unwegsamen Gelände bewegt werden. Zudem finden sechs Einsatzkräfte im Führerhaus des Wagens Platz.
    "Damit unsere Einsatzkräfte im Notfall schlagkräftig und zuverlässig agieren können, ist moderne Ausstattung unerlässlich", sagte
    Landrat Martin Sailer im Rahmen der offiziellen Übergabe. Die Gesamtkosten für das neue Fahrzeug, das bei der Freiwilligen Feuerwehr
    in Langenneufnach untergebracht wird, belaufen sich mit Beladung auf rund 180.000 Euro.

    Der neue Gerätewagen ersetzt ein ausrangiertes Ölschadensfahrzeug des Landkreises, das sich seit 1985 im Einsatz befand. Insgesamt
    verfügt der Katastrophenschutz des Landkreises Augsburg über eine breitgefächerte Ausstattung z. B. für den Einsatz bei Stromausfällen,
    Hochwasserlagen oder für die Unterbringung einer Vielzahl von Personen. Neben Notstromaggregaten, Großpumpen oder Notbetten können die
    Einsatzkräfte auch auf Spezialfahrzeuge für die Einsatzleitung bei Großschadensereignissen oder Ausstattung zur Messung von
    chemischen Stoffen zurückgreifen.

    Quelle: https://www.landkreis-augsburg.de/news/detail/brand-und-katastrophenschutz-im-landkreis-augsburg-beschafft-flexibles-einsatzfahrzeug/



* 2019: Änderungen beim Probealarm
    !!!Achtung!!!
    Die Probealarmzeiten für die Sirenen haben sich wieder geändert, da viele Mitbürger in ihrer Mittagsruhe gestört wurden.
    Zukünftig werden alle Sirenen im Landreis jeweils am ersten Samstag im Monat zwischen 10:15 Uhr und 10:45 Uhr getestet.
    Wenn der Samstag ein Feiertag ist verschiebt sich der Probealarm um eine Woche. Genaue Termine sind unter Termine ersichtlich.
    Die Funkmeldeempfänger werden jeden Dritten Samstag im Monat zwischen 13:00 und 13:30 Uhr getestet.



* Die Einweihung unseres neuen Mehrzweckfahrzeuges fand am Samstag, den 15.09.2018 statt.
    Etwa ein Jahr hat es gedauert bis das neue Fahrzeug geplant, ausgeschrieben und gebaut war.
    Vor kurzem konnten wir das lange ersehnte Mehrzweckfahrzeug auf Basis eines Ford Transit beim Hersteller abholen.
    Beim Festakt im Gerätehaus wurde das Fahrzeug nun seiner Bestimmung übergeben und von Pater Joji gesegnet.


Auf dem Foto (Karin Marz, Augsburger Allgemeine) sehen sie von links:
KBI Günter Litzel, KBM Josef Heinle, 1. Vorstand Klaus Bronner, Pater Joji John, 1. Bürgermeister Josef Böck, 1. Kommandant Klaus Brecheisen



* 2018: Änderungen beim Probealarm
    !!!Achtung!!!
    Die Probealarmzeiten für die Sirenen haben sich geändert. Zukünftig werden alle Sirenen im Landreis jeweils am ersten Samstag im Monat zwischen 13:00 Uhr und 13:30 Uhr getestet.
    Wenn der Samstag ein Feiertag ist verschiebt sich der Probealarm um eine Woche. Genaue Termine sind unter Termine ersichtlich.
    Die Funkmeldeempfänger und SMS-Alarmierung werden jeden Dritten Samstag im Monat auch zwischen 13:00 und 13:30 Uhr getestet.



* 2016: Unsere Wehr besteht seit 140 Jahren
    Seit 140 Jahren gibt es die Freiwillige Feuerwehr in Langenneufnach. Aus diesem Grund werden wir im Septemer unser Jubiläum feiern.



* Juli 2015: Bestes Ergebnis beim Landkreislauf unserer Vereinsgeschichte bei der 30. Teilnahme
    Seit 30 Jahren nimmt jedes Jahr mind. eine Mannschaft am Landrat-Dr.-Frey Landkreislauf Augsburg teil. Am 28.06.2015 schafften die Läufer die beste Platzierung in der Vereinsgeschichte.
    Die Erfolgsmannschaft wurde wieder komplett von der Jugendfeuerwehr gestellt.
    Alle unsere Ergebnisse bei den Landkreisläufen stehen unter Infos/Landkreislaufteam


* Juni 2015: Langenneufnach übernimmt für 5 Feuerwehren aus dem Umkreis die Schlauchpflege
    Die Schläuche der Feuerwehren aus Mickhausen, Münster, Grimoldsried, Konradshofen, Reichertshofen und Langenneufnach
    sollen in Zukunft zu einem Schlauchpool zusammengefasst werden. Die Pflege und Verwaltung der knap 450 Schläuche wird komplett von
    uns erledigt. Hierzu wurden vor kurzem die Verträge unterzeichnet.


* Die Einweihung unseres neuen Gerätehauses fand am Sonntag, den 03.11.2013 statt.
    Am Nachmittag nahmen auch sehr viele Bürger die Gelegenheit war unser neues Gerätehaus zu besichtigen.


Bei der symbolischen Schlüsselübergabe sehen sie von links nach rechts:
1.Vorstand Klaus Bronner, 1. Kommandant Hans Ellenrieder, 1. Bürgermeister Josef Böck, Architekt Hartmann



* Januar 2013: Wir erhalten eine Dräger Wärmebildkamera
    Kürzlich wurde die Ausrüstung der FFW Langenneufnach um eine Wärmebildkamera erweitert. Mit dieser Gerätschaft können
    vermisste Personen in verrauchten Gebäuden schneller geortet und gerettet werden. Die Gesamtkosten dieser Kamera
    belaufen sich auf 11.180 Euro. Bei der Beschaffung erhielt die Gemeinde Langenneufnach eine Zuschuss von 2.750 Euro.
    Von den immer noch hohen Restkosten in Höhe von 8.430 Euro übernahm die örtliche Firma Topstar GmbH die Hälfte.
    Wir bedanken hiermit bei der Gemeinde Langenneufnach und vor allem bei der Firma Topstar GmbH, die durch
    Ihren Kostenbeitrag in Höhe von 4.215 Euro diese wichtige Anschaffung überhaupt erst möglich gemacht hat.
    Ein herzliches Dankeschön an Michael Wagner, der für die Belange der FFW Langenneufnach immer ein offenes Ohr hat.




* Dezember 2012: Der Rohbau des neuen Gerätehauses konnte noch vor Weihnachten 2012 fertiggestellt werden



* 17.07.2012: Der offizielle erste Spatenstich für unser neues Gerätehaus.


Foto: Carmen Janzen, Schwabmünchner Allgemeine



* Februar 2012: Wir danken dem Architekten (Magnus Schuster), der uns erlaubt hat, hier die Aussenansichten zu präsentieren.